V-Markt beantragt die Übernahme von real Standorten

Ge­org Jos. Kaes GmbH, Mau­ers­tet­ten; Er­werb von 2 Stand­orten der Ver­triebs­li­nie Re­al von der SCP Group S.à.r.l., Lu­xem­burg;

Wer oder was ist die Georg Jos. Kaes GmbH?

Die Georg Jos. Kaes GmbH, besser bekannt unter dem Markennamen V-MARKT, ist eine im Einzel- und Großhandel tätige mittelständische Unternehmensgruppe in Südbayern, mit Firmensitz seit 1997 in Mauerstetten bei Kaufbeuren im Allgäu. Neben dem Unternehmen Feneberg Lebensmittel ist die Georg Jos. Kaes GmbH einer der letzten mittelständischen Einzelhändler der Branche in Südbayern.

Das Unternehmen umfasst mit Stand Juli 2018 eine Kette von 37 Verbrauchermärkten (mit einer Verkaufsfläche von 1.000 bis 15.000 Quadratmetern, einer Gesamtfläche von etwa 90.000 Quadratmetern) sowie 12 eigenständige Baumärkte unter dem Namen V-BAUMARKT mit Gartenabteilungen (mit insgesamt über 30.000 m² Verkaufsfläche) bzw. weitere in die Verbrauchermärkte integrierte Heimwerkerabteilungen, drei eigenständige Modemärkte und in allen Verbrauchermärkten integrierte Modeabteilungen, sowie angegliederte Tankstellen und Waschstraßen, des Weiteren einen C&C-Markt in Mauerstetten. Im November 2019 wurde bekannt, dass die Georg Jos. Kaes GmbH den Erbwerb von sieben real-Standorten beim Bundeskartellamt angemeldet hat.[1] Im September 2020 hat das Unternehmen sein traditionelles Geschäftsmodell im stationären Einzelhandel mit der Einführung eines Onlineshops[2] für ausgewählte Aktionsartikel unter der Vertriebslinie V-BAUMARKT erweitert.

Geschäftsführer sind Horst Hermann und Michael Stöckle. Der Umsatz der Gruppe betrug im Jahr 2019 etwa 765 Millionen Euro, davon rund zwei Drittel im Lebensmittelbereich. Das bis heute in Familienhand befindliche Unternehmen ist Mitglied im unabhängigen Handelsverbund „Markant AG“, Pfäffikon SZ (Schweiz) und dessen deutscher Servicegesellschaft „Markant Handels und Service GmbH Germany“ in Offenburg. Darüber hinaus besitzt das Unternehmen ein zentrales Auslieferungs-Hochregallager am Firmenstandort Mauerstetten mit einer eigenen LKW-Flotte zur Abwicklung der Auslieferung und bezieht zusätzlich Waren von rund 400 regionalen Produzenten, vor allem im Lebensmittelbereich.

Quelle: Wikipedia

close

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Kommentare sind geschlossen.