BRatschlag 04-2020

In den vergangenen Monaten und Jahren haben unzählige Aktionen und Aktivitäten stattgefunden. Kolleg*innen haben in der Öffentlichkeit und gegenüber politischen Entscheidungsträgern auf ihre Situation aufmerksam gemacht. Ein unendlich langer Prozess,…

Übergang der real-Märkte an Kaufland und Edeka: Bochumer LINKE fordert Beschäftigungssicherung und Tarifbindung

Während die real-Märkte in Langendreer und Wattenscheid an Edeka und Kaufland verkauft werden sollen, ist die Zukunft des Marktes im Hannibal Center weiterhin ungewiss. „Für die Beschäftigten ist die lang andauernde Unsicherheit unglaublich belastend“, sagt Amid Rabieh, Oberbürgermeisterkandidat der Bochumer LINKEN. „Die Beschäftigten brauchen Klarheit über ihre Zukunft. Wir erwarten von den neuen Eigentümern eine verbindliche Arbeitsplatzgarantie.“

0 Kommentare
Edeka pokert um weitere Standorte
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Edeka pokert um weitere Standorte

Das Spiel um die Zukunft der Real-Filialen ist auch nach dem Verkauf der Märkte an SCP nicht abgeschlossen. Edeka pokert und möchte zusätzliche Standorte möglichst günstig bekommen. Vor allem der Südwesten sieht Chancen.

0 Kommentare

Erste Amtshandlung der Geschäftsführung

SCP begründet die Schließungen mit der in allen Fällen schwierigen Lage der Standorte. Ein Weiterbetrieb dieser Häuser sei aus Sicht des Unternehmens wirtschaftlich nicht vertretbar. Damit verlieren über 700 Kolleg*innen ihre Arbeit und stehen vor einer ungewissen Zukunft.

0 Kommentare