Kaufland steigt offiziell in den Online-Handel ein

Der bisherige Online-Marktplatz von Real startet Anfang nächster Woche erstmals mit Kaufland als Betreiber. Bis Mitte April soll die Plattform real.de vollständig auf kaufland.de integriert sein.

Ab 1. März 2021 wird Kaufland auf dem bisherigen Online-Marktplatz von Real erstmalig als neuer Betreiber sichtbar sein. Dies teilte der Großflächen-Discounter am heutigen Donnerstag mit. Mitte April ist der Marktplatz nach Unternehmensangaben vollständig auf kaufland.de integriert. Im Oktober 2020 hat die Schwarz Gruppe, die Muttergesellschaft von Kaufland und Lidl, den Online-Marktplatz real.de von der SCP Group übernommen. Mit mehr als 5.000 Händlern gehört er zu den größten deutschen Online-Marktplätzen.

„Die Integration auf kaufland.de ist für uns der Startschuss, um unsere Kunden des stationären Handels für die Angebote unseres Marktplatzes zu begeistern und – andersherum – unsere Marktplatz-Kunden für die Angebote unserer Kaufland-Märkte. Beide Welten werden sich ergänzen und damit einen echten Mehrwert für alle Kunden schaffen“, erklärt Rolf Schumann, Vorstand Digitalisierung der Schwarz Gruppe. Ab Mitte April können Kunden schneller zwischen den Angeboten des stationären und des Online-Handels wechseln. Händler profitieren von der größeren Reichweite der Kaufland-Webseite, durch die sie neue Kundengruppen erschließen können. „Als nächsten Schritt planen wir den Ausbau der Kunden- und Händlerservices“, so Schumann.

Auf dem Online-Marktplatz von Kaufland können Kunden aus über 25 Millionen Artikeln aus über 5.000 Produktkategorien wählen – darunter über 300.000 Artikel, die von Kaufland direkt vertrieben werden. Neben Elektronik, Haushalts- und Spielwaren bietet der Marktplatz Möbel, Sportgeräte, Fahrräder, Autozubehör und vieles mehr. Die Vielfalt der Händler sowie das Angebot aus dem Eigensortiment von Kaufland werden sich zukünftig noch stärker an der Kundennachfrage orientieren und weiter ausgebaut. 

close