Sonntagsöffnungen: ver.di weist HDE-Forderung nach Ausweitung strikt zurück

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) weist den Vorstoß des Handelsverbands Deutschland (HDE) zurück, die Zahl verkaufsoffener Sonntage zu erhöhen. „Es ist allmählich ermüdend, vom Unternehmerverband des Einzelhandels immer das Gleiche hören zu müssen“, kritisierte ver.di-Bundesvorstandsmitglied Stefanie Nutzenberger. Der HDE hatte die Wirtschaftsministerkonferenz der Bundesländer am heutigen Montag (30. November 2020) zum Anlass genommen, sich erneut zu äußern.

0 Kommentare
“Zu Lasten der Kolleginnen und Kollegen”
Ver.di Bundesfachgeuppenleiter

“Zu Lasten der Kolleginnen und Kollegen”

Vertreter von Gewerkschaften und Kirchen haben den Vorstoß von FDP-Chef Christian Lindner kritisiert, der mit mehr verkaufsoffenen Sonntagen die Wirtschaft ankurbeln will. Das Einkommen vieler Menschen sei durch Kurzarbeit geschrumpft, sagte Verdi-Handelsexperte Orhan Akman dieser Zeitung. Kunden könnten "den Euro nur einmal ausgeben".

0 Kommentare
„Nicht ganz dicht!“
Ver.di Bundesfachgeuppenleiter

„Nicht ganz dicht!“

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi bürstete den Vorstoß ab. "Wer ohne Anlass sonntags die Läden öffnen will, kann nicht ganz dicht sein", sagte Verdi-Bundesfachgruppenleiter Orhan Akman der Nachrichtenagentur AFP. "Wir werden uns zusammen mit unseren kirchlichen Bündnispartnern mit aller Kraft gegen verlängerte Ladenöffnungszeiten und Sonntagsöffnungen wehren."

0 Kommentare

Sollen Geschäfte Sonntags geöffnet sein?

Mehr verkaufsoffene Sonntage, um den Konsum zu fördern. Das fordern gerade einige Händler*innen. Aktuell dürfen nicht so viele Kund*innen gleichzeitig in die Geschäfte. Durch den zusätzlichen Tag könnte zwar mehr verkauft werden, aber auch die Belastung für die Verkäufer*innen würde steigen. Was ist eure Meinung zum Thema?

0 Kommentare

Sonntagsöffnung ist völlig unsinnig!

"Verkaufsoffene Sonntage" sind im Rahmen der Coronakrise im Handel (immer noch) erlaubt, um Versorgungsengpässe und vor allem auch Gedränge zu vermeiden. Kaum jemand machte davon Gebrauch, ... aber jetzt, kaum anders zu erwarten: viele Möbelhäuser schlagen zu und öffnen Sonntags. Die Allianz für den arbeitsfreien Sonntag, zu der auch die KAB gehört, fordert Rücknahme der Ausnahmegenehmigung und eindeutige Regelungen. Diese Sonntagsöffnungen sind überflüssig und zerstören Kultur und soziales Leben

0 Kommentare